Bestens aufgesattelt...!

Die wunderschöne Region in und rund um Königsleiten erobern Sie am Besten auf dem Fahrradsattel. Entlang der rund 325 km herrlich angelegten Bike-Strecken, die vom Tiroler Zillertal bis in den Salzburger Pinzgau reichen, kommen Sie in den Genuss der absoluten Freiheit und natürlichen Schönheit. Mal geht es steil berauf, dann wieder gemütlich gerade aus und schwupp-di-wupp – schon geht’s wieder bergab. Abwechslungsreich durchstreifen Sie Täler entlang wilder Bäche, Forstwege und auch mal asphaltierte Straßen. Hier scheint alles noch seinen ursprünglichen Charakter zu haben.

Bei aller Schönheit darf man aber mit Sicherheit nicht außer Acht lassen, dass man sich im Gebirge befindet. Das heißt, man sollte schon ein wenig Kondition mitbringen, damit das Bikevergnügen auch eines bleibt.

Mit der richtigen Beratung und Ausrüstung macht das Mountainbiking so richtig Spaß. Beim Bike-Experten vor Ort können Sie sich das Bike-Equipment entweder ausleihen oder kaufen. Sie kennen auch die schönsten Strecken, Höhenprofile und wissen welche Anforderungen man für welchen Abschnitt mitbringen sollte.

Ins Wildgerlostal
Eine wunderschöne Bikestrecke führt ins Wildgerlostal, vorbei am Dulassboden-Speichersee, bis zum Alpengasthof Finkau (7 km). Dort kann man sich für den Rückweg nach Königsleiten wieder stärken oder weitere 5 km taleinwärts, Richtung Zittauer Hütte, radeln. Zur Zittauer Hütte kann man leider nicht bis ganz hinauf fahren, da der letzte Abschnitt über einen felsigen Fußweg führt. Aber man kann das Bike am Fuße des Felsens in der Zwischenzeit abstellen, zu Fuß zur Hütte gehen und dann genüsslich das Tal wieder hinausradeln. Wie der Name des Tales verrät, ist es wildromantisch-schön.

Ins Krimmler Achental
Eine andere Strecke, aber genauso wunderschön wie ins Wildgerlostal, führt ins Krimmler Achental. Man kann entweder direkt vom Hotel Der Königsleitner aus starten oder man fährt mit dem Auto nach Krimml und radelt von dort aus ins Krimmler Achental. Auf der 18 km langen Strecke (Krimml bis Innere Keesalm) legt man 810 Höhenmeter zurück. Startet man direkt vom Hotel aus, muss man nochmals ca. 10 km und 500 Höhenmeter dazurechnen. Der Weg führt jedenfalls zuerst über eine asphaltierte Straße, später über Schotter. Einkehrmöglichkeiten gibt es im Tal mehrere, wie beispielsweise das Krimmler Tauernhaus oder die Keesalm.